Sie sind hier: Startseite » Willkommen » Hafen

Entgeltordnung für Flächennutzungen am Lister Hafe


Entgeltordnung

für Flächennutzungen zu Verkaufszwecken und sonstiger
gewerblicher Nutzung im Bereich des Lister Hafens



Die Gemeindevertretung der Gemeinde List auf Sylt hat in der öffentlichen Sitzung
am 20.12.2006 über eine Entgeltordnung für Flächennutzungen im Bereich des Lister Hafens wie folgt beschlossen:



Allgemeines
Die Kurverwaltung der Gemeinde List stellt zu nachfolgenden Bedingungen Flächen zu Verkaufszwecken, sonstiger gewerblicher Nutzung oder für Vereine im Bereich des Lister Hafens zur Verfügung.

Die Zulassung zur Flächennutzung zu Verkaufszwecken, sonstiger gewerblicher Nutzung und zu Vereinszwecken bedarf der Genehmigung durch die Kurverwaltung List. Auf die Zulassung besteht kein Anspruch.

Die Kurverwaltung List behält sich vor, im Einzelfall die Genehmigung zur Aufstellung eines Verkaufsstandes, die sonstige gewerbliche Nutzung oder die Nutzung zu Vereinszwecken zu versagen, wenn das Verkaufsangebot, die Nutzung oder der Vereinszweck nicht in das Bewirtschaftungskonzept passt. Die Genehmigung kann auch widerrufen werden.

Die Festlegung der Nutzfläche (genauer Standort) erfolgt in Abstimmung mit dem Personal der Kurverwaltung List. Ein Anspruch auf eine bestimmte Flächenzuweisung besteht nicht.

Für die Reinhaltung der Nutzfläche sowie die Entsorgung des im Nutzungsbereich anfallenden Abfallgutes ist der Nutzer selbst verantwortlich. Der Nutzer hat die besondere Benutzungsordnung anzuerkennen und einzuhalten.





Entgelt oder Kaution für die Flächennutzung
Das Entgelt beträgt pro Tag: siehe anliegende Liste.
Das Entgelt ist ein Nettoentgelt, zu dem die gesetzlich vorgeschriebene Mehrwertsteuer hinzuzurechnen ist.
Das Entgelt pro Tag wird unabhängig von der Zahl der täglichen Aufstellungsstunden berechnet.

Als genutzte Fläche gilt die insgesamt belegte Fläche einschließlich der im Verkaufsbereich abgestellten Pkw oder Lkw und der Lagerflächen.





Bei Flächennutzung zu Verkaufszwecken und sonstige gewerbliche Nutzungen ist ein Entgelt zu entrichten. Bei Flächennutzungen zu Vereinszwecken ist zur Befriedigung von entstehenden Kosten eine Kaution zu hinterlegen. Entstehen keine Folgekosten aufgrund der Nutzung wird die Kaution wieder komplett erstattet.

Die Kaution ist vor Flächennutzung bei der Kurverwaltung List oder beim Hafenaufseher zu hinterlegen.





InkrafttretenDiese Entgeltordnung tritt ab dem 15.02.2007 in Kraft.

List auf Sylt, den 2007 _______________________
(Wolfgang Strenger)
Bürgermeister

Anlage zur
Entgeltordnung

für Flächennutzungen zu Verkaufszwecken, sonstiger
gewerblicher Nutzung und zu Vereinszwecken im Bereich des Lister Hafens



Verkaufsstände 3,00 € / qm / Tag

Promotionfläche 20,00 € / qm /Tag

Parkplätze 1,70 € / Tag (norm. Pkw-Größe)

Verkaufsflächen von
zum 01.01.2005 bestehenden Verträgen 3,00 € / 5 qm / Tag

Gastronomieflächen
vorvertraglich geregelt; saisonal 4,00 € / 5 qm / Tag

Gastronomiefläche
bei täglicher Abrechnung 3,00 € / qm/ Tag

Werbeschilder, Anzeigenschilder 1,00 € / qm Werbeschild / Tag

Prospektplakate (Werbewände) 1,30 €/qm Prospektplakat / Tag

alle anderen Nutzungen,
Fahrattraktionen 3,00 € / 3 qm / Tag

Flächennutzung durch Vereine: Kaution: 250 € / 500 €
Die Entscheidung der Höhe obliegt
dem Kurdirektor in Abstimmung mit
dem Bürgermeister

Flächennutzung durch Vereine mit
gemeinnütziger Anerkennung: Kaution: 0 €